Das offizielle Forum der Keepers of the T.O.O.M.

#1

Bericht „kleine“ Clubparty NRW 2020

in Sonstiges 16.04.2020 12:20
von primelfear81leer | 2.862 Beiträge

Vorspann:

Bereits an Pfingsten während des Rock Hard Festivals 2019 verkündete unser Zahni im Kreise der Chaoten des Camps, dass es im Frühjahr 2020 zur ersten „kleinen“ Keepers-Clubparty in NRW/Duisburg kommen sollte. Die tatsächliche Durchführung wurde dann auch auf Samstag, den 22.02.2020 anberaumt, wozu sich neben den Keepers und deren Prospects auch diverse Nasen aus dem Deaf Forever Forum einfinden sollten. Was am besagten Wochenende dann so ging, lest ihr hier...

Freitag, 21.02.2020 – Anreisetag und Warmfeiern

Der Einladung unserer Fraktion Pott folgend, machten sich vom tiefen bis mittleren Süden Nadja, Chrissi, Sidney (aus Frankfurt), Marco, General und Schiffel auf den Weg nach Duisburg. Während der Prösi samt Perle per Individual-Bolide anreiste (und auch erst am Sa zur Fete aufschlug) nutze die restliche Belegschaft den Zug um ans Ziel aller Träume zu kommen (Sidney ab Frankfurt mit einer anderen Verbindung).
Die Abfahrt von Nadja, General und mir erfolgte um 13 Uhr in Freiburg. Pünktlich trafen die drei genannten auch am Bahnhof ein, wobei der arme Schiffel (das bin ich) sogar noch den haben Tag arbeiten musste, denn zu viel Freizeit tut bekanntlich auch nicht gut sagt die Firma.

Nachdem wir also Verpflegung gekauft hatten und das erste Bierchen eh schon offen war, lief an mir ein junger Metalhead vorbei, was an und für sich in einer größeren Stadt wie Freiburg nicht ungewöhnlich ist, sich aber dann als Kollege von Nadja herausstellte und der denselben Zug gebucht hatte wie wir. So saßen wir dann bei einem Bierchen und nettem Gespräch eine Zeitlang zusammen im Zug, ehe der junge Mann sich von dannen machen musste da der offizielle Reservierling ankam und sein Recht geltend machte. Im Gegensatz zum coolen Kollegen gehörte der allerdings eher in die Kategorie „stocksteifer Bananenbieger“, aber was willsch mache.

Die restliche Fahrt verlief problemlos und da wir eine Direktverbindung hatten konnten uns ein paar Minuten Verspätung eh egal sein. Spektakulär war allerdings noch das Bier besorgen im Zug, mussten Nadja und ich uns doch durch total überfüllte Wagen kämpfen. Den Lohn in Form von sechs Dosen Bier für 35€ (Gopfadämmi du) ergatterten wir aber trotzdem, sodass die restliche Fahrt gesichert war und wir relativ pünktlich um ca. 17.45 Uhr ankamen.
Kaum ausgestiegen empfing uns auch sofort das Empfangskomitee Pott mit Zahni und Tanja, Sidney sowie Michael. Diesen hatten unsere Zahni’s im Urlaub kennengelernt und er sollte das We ebenfalls amtlich mitfeiern. Außerdem mit von der Partie war Elli, eine bekannte aus dem Deaf Forever Forum die witzigerweise im selben Zug ankam wie wir.

Nach der obligatorischen Begrüßung ging’s anschließend zeitnah zu den Autos, wobei die Fraktion um Zahni noch vor der Heimfahrt in den Getränkemarkt eierte um den Spaß des Abends zu sichern. Nachdem alles benötigte in der Karre versenkt war, ging’s ab zum neuen Heim der beiden Gastgeber. Am neuen, netten Mietshaus (voll Katzi’s Baustelle natürlich) angekommen wurde nun erstmal die Bleibe begutachtet, Gepäck abgeladen und der Schlachtplan des Abends bekannt gegeben. Dieser sah vor, heut bereits ein paar Bierchen im Heim des Schrebergartenvereins zu trinken, dem Zahni und Tanja kürzlich beigetreten waren und nun dementsprechend ebenfalls stolze Besitzer eines hübschen Gärtchens sind.

Da das Ziel praktischerweise quasi umme Ecke lag, bot sich das natürlich prima an und so machten wir auch zeitnah los. Nebenbei erfuhr ich dann, dass dies auch für den morgigen Tag die Party Location war, einen weiten Heimweg hatten wir also schonmal nicht :-).
Kurze Zeit später enterten wir ein schickes, kleines Vereinsheim was mir auf Anhieb gut gefiel und sowohl für den heutigen als auch den darauffolgenden Abend eine prima Option zu sein schien (und auch war). Überraschenderweise war der Bunker auch von auch von den Mitgliedern ganz gut besucht und nach kurzem Beschnuppern der seltsam gewandeten Horde ergaben sich nette Gespräche und Kontakte. Nach einer gewissen Zeit zogen wir uns dann jedoch an einen Tisch im Nebenraum „zurück“ da hier unsere Dampfnasen ihrem Laster nachgehen durften.

Zu irgendeiner Uhrzeit (*auch wenn ich sie nicht mehr genau weiss war’s ja ne Uhrzeit) traf dann noch Bergi samt Gattin ein was uns alle sehr freute und ein großes „Hallo“ nach sich zog. Somit hatten wir für den Lauf des weiteren Abends eine illustre Runde zusammen und beim Begutachten der Vasallen stellte man immer wieder angeregte Gespräche und die damit verbundene Freude fest sich wiederzusehen. Wir sind halt schon ein cooler Haufen :-)!

Zu einer anderen Uhrzeit (*s. o.) beschlossen wir nun uns langsam auf den Heimweg zu machen, da die meisten von uns mittlerweile doch hungrig waren und eine Bestellung beim Pizzaservice im Haus der Zahni’s erfolgen sollte. Die Aktion war absolut erfolgreich und zu weiteren Bierchen und der leckeren Pizza nahm der restliche Abend seinen Lauf, ehe Bergi und Rici zu einer bestimmten Uhrzeit (*s. o.) sich von dannen machen mussten da unser Hörr Präsident leider am folgenden Tag schon wieder auffe Maloche erwartet wurde. Nach Verabschiedung löste sich allerdings so nach und nach auch unsere Versammlung auf, morgen kam schließlich noch ein Tag. Und mit dem Wissen ein super gemütliches Warm-Up gehabt zu haben, sanken Nadja und ich in den wohlverdienten Schlaf.

Samstag, 22.02.2020

Nach dem im ersten Moment etwas ungewöhnlichen Erwachen (Katzi’s Kollegen ließen herzlich Grüßen) und der wie immer danach folgenden allgemeinen Zustandsüberprüfung des Unrumpfs (fiel positiv aus), machten Nadja und ich uns auf den Weg in die Küche um mal zu sehen wie’s dem Rest so ging und einen Kaffee abzustauben. Die bereits anwesenden waren bester Dinge und Kaffee gab's auch, so muss das :-)! Als so nach und nach dann alle mal wach und zudem auch Marco und Chrissi eingetroffen waren, gab's nun ein kurzes Update wie der Tag geplant war. Nach Frühstück, frisch machen und einkaufen sollte bereits am frühen Mittag die Hütte übernommen und partytauglich gestaltet werden. Für mich hieß das nach der nötigen Dusche zusammen mit Zahni und dem General nochmals in einen Getränkemarkt heizen um Bölkstoff zu ordern, während der Rest sich auf Vordermann brachte.

Nach erfolgreichem Einkauf und dem Transport der Getränke zur Location wurde praktischerweise vom zufällig anwesenden Hüttenwart auch gleich aufgeschlossen, da unser Schlüssel bei Tanja verblieben war. Kurze Zeit später tauchte auch die genannte samt Hofstaat auf und wir begannen mit den Vorbereitungen (die aber nicht allzu wild waren). Zwischendurch fuhr unser Vize nochmals kurz zum Bahnhof um unseren Kleinen (Marvin) abzuholen der sich coolerweise auch für den Tag angekündigt hatte.

Zu gegebener Zeit als alles soweit lief, setzte ich mich zusammen mit Zahni und dem General an die Theke um die neue Demons & Wizards anzuhören. Sonderlich lange hielt die Session jedoch nicht an, da relativ zeitnah unser Jens eintraf und im großen Begrüßungstummel sowie dem weiteren dazugesellen diverser Kadaver kein gezieltes Hören mehr möglich war. Der Frevel sei den Wichten aber verziehen ;-).
Da die Theke in meinem Universum ein recht gemütlicher Ort ist und sowohl Gesellschaft als auch Mucke passten, verbrachte ich die nächste Zeit erstmal dort (wie lange auch immer das war) bis schließlich der nächste Schwung Gäste in Form diverser Mitglieder des Deaf Forever Forums ankam. Einige Vasallen wie Phil, Loki, Thomas und Silke waren uns durch diverse Rock Hard Festivals ja schon bekannt und entsprechend die Freude über ein Wiedersehen groß. Alle anderen lernte man mehr oder weniger gut kennen, besonders cool war’s mit Tasso und Mike (extra Grüße an der Stelle), hat mega Bock gemacht!
Zwischendurch führten Zahni und Tanja die Leutz noch in ihren neu erworbenen Garten samt Hütte darauf. Ein wirklich nettes Fleckchen auf dem es sich wahrlich prima aushalten lässt! Schöne Sache, wir kommen wieder 😜🍻!

Von Keepers’n’Friends-Seite besonders nett zu erwähnen war dann noch das Eintreffen von Steffi am späten Nachmittag, dem im Laufe des Abends u. a. mit Nadja und mir noch ein längeres Quatschen in der Küche folgen sollte. Da ab diesem Zeitpunkt (gemeint ist der Abend), wie vom intelligenten Leser sicher auch bereits angenommen, die Fete in vollem Gange war und jeder weiss was dann los ist, kann ich darüber auch nicht mehr allzu viel berichten (also alles richtig gemacht). Spätestens ab offizieller Eröffnung des Events am frühen Abend durch Zahni war amtlich Remmi-Demmi geboten inklusive lecker Essen und Trinken, geiler Mucke und super Leuten.

Und so sah man bis zum Ende der Veranstaltung auch nur zufriedene Chaoten die inbrünstig feierten und alles gaben! Rock’n’Roll sagt der Volksmund dazu (und ich auch)! Vielen Dank an dieser Stelle an alle Anwesenden und vor allem natürlich unseren Zahni’s für Ausrichtung der Feier sowie der Übernachtungsmöglichkeit. Das Außenministerium beantragt für die kommende Ausgabe schon mal zwei Plätze in Katzi’s Heimat :-)!

Abschließend und sehr positiv erwähnen möchte ich hier noch, dass der Überschuss aus der Partykasse von unseren Zahni's an den „Förderverein Rettungshundearbeit Bebra e. V.“ gespendet wurde. Super Sache Leutz!!!

Und damit schließe ich nun auch meinen Bericht (denn wenn ich jetzt noch erzählen würde was für ein Drama unsere Rückfahrt mit der Bahn war, gäb's kein Ende mehr...), meine Damen und Herren, vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal :-)!

Rockige Grüße von eurem Schreiberling,

Schiffel \m/


No Poison in my Black!
zuletzt bearbeitet 16.04.2020 12:25 | nach oben springen

#2

RE: Bericht „kleine“ Clubparty NRW 2020

in Sonstiges 16.04.2020 12:47
von zahni1974Katzenhafter Wasserfurz | 1.607 Beiträge
nach oben springen

#3

RE: Bericht „kleine“ Clubparty NRW 2020

in Sonstiges 16.04.2020 13:34
von Der VisitorEmo | 12 Beiträge

Schön geschrieben.

nach oben springen

#4

RE: Bericht „kleine“ Clubparty NRW 2020

in Sonstiges 16.04.2020 15:10
von Schroedel87Kleiner Furz | 28 Beiträge

Danke Schiffel, wie immer top und kurzweilig. Verkürzt mir gut die Wartezeit in der Werkstatt 😁


"Heb niemals ab vom Acker ohne deinen Tacker!"

nach oben springen

#5

RE: Bericht „kleine“ Clubparty NRW 2020

in Sonstiges 16.04.2020 17:13
von Generalleer | 2.026 Beiträge

Zitat
Für mich hieß das nach der nötigen Dusche zusammen mit Zahni und dem General nochmals in einen Getränkemarkt heizen um Bölkstoff zu ordern, während der Rest sich auf Vordermann brachte.



Bitte? Hab ich da was verpasst?

Ansonsten guter Bericht! :D


Open Fire!
nach oben springen

#6

RE: Bericht „kleine“ Clubparty NRW 2020

in Sonstiges 16.04.2020 17:41
von primelfear81leer | 2.862 Beiträge

Logo warst du da mit dabei !


No Poison in my Black!
nach oben springen

#7

RE: Bericht „kleine“ Clubparty NRW 2020

in Sonstiges 16.04.2020 17:45
von Generalleer | 2.026 Beiträge

Nenene ... da kommts drauf an wo man gedanklich den Satz trennt....

Für mich hieß das nach der nötigen Dusche zusammen mit Zahni und dem General --- nochmals in einen Getränkemarkt heizen um Bölkstoff zu ordern, während der Rest sich auf Vordermann brachte.

ODER

Für mich hieß das nach der nötigen Dusche --- zusammen mit Zahni und dem General nochmals in einen Getränkemarkt heizen um Bölkstoff zu ordern, während der Rest sich auf Vordermann brachte.


Open Fire!
nach oben springen

#8

RE: Bericht „kleine“ Clubparty NRW 2020

in Sonstiges 16.04.2020 17:50
von primelfear81leer | 2.862 Beiträge

Ach das meinst du, okay


No Poison in my Black!
nach oben springen

#9

RE: Bericht „kleine“ Clubparty NRW 2020

in Sonstiges 16.04.2020 23:33
von HexeStinkender Furz | 839 Beiträge

Sehr sehr gut geschrieben @primelfear81.

Perfekt @General.... Sowas hatte ich mich auch grad gefragt...
*pruuuuust* und schwupp... Kopfkino.
Danke das ihr alle da wart und sehnsüchtig wird die nächste Fete hier erwartet.
Zu erwähnen wäre ja noch dass unser jüngster (?) Prospect ja noch mein Töchterchen "abgeschleppt" hat. Zuerst zu dem hiesigen kleinen Edeka ums Eck und am Ende noch in sein ♥....
Der Abend hatte dann doch noch für alle n Happy und heavy End.


Yeahi. Bild is endlich auch drinne...
zuletzt bearbeitet 16.04.2020 23:34 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jessi
Forum Statistiken
Das Forum hat 418 Themen und 16330 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 198 Benutzer (02.06.2024 12:54).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen